Dr. Johann Peter Hebel

Rechtsanwalt | Partner
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt Dr. Johann Peter Hebel
  • Architekten- und Ingenieurrecht
  • Privates Baurecht
  • Anlagenbau
  • Internationales Privatrecht
  • Schiedsgerichtsverfahren
  • Adjudikation, Schlichtung und Mediation

Sekretariat: Frau Lorenz | Frau Wieder
T +49 30 206 21 75 15
F +49 30 206 21 75 11

hebel@hsm-partner.de

Tätigkeiten

  • Ständige umfassende Beratung von Architektur- und Ingenieurbüros jeder Größe, Bauunternehmen sowie Versicherungen, Bundesbehörden, Landesbehörden und kommunaler Unternehmen
  • Mitwirkung bei der Strukturierung von Großprojekten über die Vertragsgestaltung und die projektbegleitende Beratung bis hin zur außergerichtlichen wie auch gerichtlichen Streitlösung
  • Prozessführung und Beratung zu allen Fragen des privaten Baurechts, des Architekten- und Ingenieurrechts sowie im Anlagenbau
  • Langjährige Tätigkeit als Justiziar einer Ingenieurkammer und Mitglied eines Ausschusses des Brandenburgischen Landtages
  • Bundesweite Tätigkeit als Referent bei Inhouse-Schulungen, Tagungen und Seminarveranstaltungen
  • Autor zu baurechtlichen sowie architekten- und ingenieurrechtlichen Themen

Werdegang

seit 2020 Hebel Schmidt-Morsbach + Partner mbB Rechtsanwälte
2012 - 2020 SES Berlin
2006 - 2012 Müller-Wrede und Partner
2006 Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
1992 Promotion zum Dr. iur.
1991 - 2006 Horlitz, von Menges, Keith
1988 - 1990 Universität Augsburg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
1983 - 1990 Universität Augsburg, Studium der Rechtswissenschaften

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Rankings

  • FOCUS Spezial, Top Jurist Bau- und Architektenrecht, 2020
  • FOCUS Spezial, Top Wirtschaftskanzlei Baurecht, 2020
  • Capital, Beste Anwaltskanzleien, Rechtsgebiet privates Bau- und Architektenrecht, 2020
  • brandeins, Beste Wirtschaftskanzleien 2020
  • FOCUS Spezial, Top Jurist Bau- und Architektenrecht, 2019
  • FOCUS Spezial, Top Wirtschaftskanzlei Baurecht, 2019
  • FOCUS Spezial, Top Jurist Bau- und Architektenrecht, 2017

Veröffentlichungen

  • Hebel, Das neue BGB-Bauvertragsrecht (2018), Textausgabe mit Einführung und Anmerkungen zu den wichtigsten Neuerungen
  • Mitautor in: Fuchs/Berger/Seifert (Hrsg.), Beck’scher HOAI- und Architektenrechtskommentar
  • Mitautor in: Thode/Wirth/Kuffer (Hrsg.), Praxishandbuch Architektenrecht (2. Auflage)
  • Hebel, Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI 2013, Textausgabe mit Einführung und Anmerkungen zu den wichtigsten Neuerungen
  • Hebel, Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – HOAI 2009, Textausgabe mit Einführung und Anmerkungen zu den wichtigsten Neuerungen, Bundesanzeiger Verlag, 2009
  • Mitautor in: Koeble/Kniffka (Hrsg.), Prozessformularbuch Privates Baurecht
  • Mitautor in: Wirth (Hrsg.), Handbuch zur Vertragsgestaltung, Vertragsabwicklung und Prozessführung im privaten und öffentlichen Baurecht
  • Mitautor in: Müller-Wrede (Hrsg.), Kommentar zur VOF

Beiträge, Aufsätze & Urteilsanmerkungen

  • "Schwarzplaner" geht leer aus!
    Besprechung von: OLG Karlsruhe, Beschluss vom 25.01.2016 - 19 U 2/14; BGH, Beschluss vom 04.07.2018 - VII ZR 44/16 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2019, 444
  • Architekt muss Fehler aus Leistungsphase 3 in Leistungsphase 5 korrigieren!
    Besprechung von: OLG München, Beschluss vom 09.02.2017 - 27 U 3088/16 Bau; BGH, Beschluss vom 07.03.2018 - VII ZR 198/17 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen) IBR 2018, 519
  • SiGeKo ist kein Bauüberwacher!
    Besprechung von: OLG Köln, Beschluss vom 23.11.2016 – 3 U 97/16, IBR 2017, 510
  • Planungsleistungen ohne schriftlichen Auftrag erbracht: Gemeinde muss Wertersatz leisten!
    Besprechung von: OLG Braunschweig, Urteil vom 30.06.2016 - 8 U 97/15, IBR 2016, 246
  • Bauherr erkennbar unschlüssig: Kein Architektenvertrag, kein Honorar!
    Besprechung von: OLG Jena, Urteil vom 19.12.2014 – 1 U 509/14; BGH, Beschluss vom 08.10.2015 – VII ZR 18/15 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2016, 153
  • Mindestsatzunterschreitung: HOAI-kundiger Bauherr kann sich nicht auf Verwirkung berufen!
    Besprechung von: OLG Hamm, Urteil vom 14.01.2014 – 24 U 186/12, IBR 2015, 371
  • Trotz Verstoßes gegen das Koppelungsverbot: Architekt haftet für Bauüberwachungsfehler!
    Besprechung von  OLG Köln, Urteil vom 30.07.2014 – 11 U 133/13, IBR 2014, 680
  • Neubauplanung: Baugrundgutachten grundsätzlich unverzichtbar
    Besprechung von: OLG Naumburg, Urteil vom 29.01.2014 - 12 U 149/13, IBR 2014, 284
  • Honorar nur "wenn gebaut wird": Architekt muss (unbedingten) Vertragsschluss beweisen!
    Besprechung von: OLG Braunschweig, Beschluss vom 24.05.2012 - 8 U 188/11, IBR 2013, 217
  • Bauerfahrener Bauherr darf nicht auf unwirksame Honorarvereinbarung vertrauen!
    Besprechung von: OLG Koblenz, Urteil vom 21.12.2011 - 1 U 158/11; BGH, Beschluss vom 01.07.2013 - VII ZR 20/12 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2013, 550
  • Planungsvorgaben missachtet: Honorarverlust!
    Besprechung von: OLG Jena, Urteil vom 09.09.2010 – 1 U 887/07; BGH, Beschluss vom 08.12.2011 – VII ZR 162/10 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2012, 154
  • Vorzeitig beendeter Architektenvertrag: Wie wird Pauschalhonorar abgerechnet?
    Besprechung von: OLG Koblenz, Urteil vom 15.04.2010 - 6 U 1000/09; BGH, Beschluss vom 20.04.2011 – VII ZR 82/10 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen), IBR 2011, 598
  • Kündigung des Bauvertrages aus wichtigem Grund,
    baurecht 2011, S. 330 ff.
  • Berücksichtigung von Sowieso-Kosten im Gesamtschuldnerausgleich
    Festschrift für Wolfgang Koeble zum 65. Geburtstag, S. 93 ff.
  • Mindestsatz und Umbauzuschlag – gleichzeitig eine Anmerkung zur Entscheidung des BGH vom 27.11.2008 – VII ZR 211/07
    Festschrift für Friedrich Quack zum 75. Geburtstag, S. 85 ff.
  • Vertragsauslegung: Übereinstimmender Wille vor Wortlaut!
    Anmerkung zu OLG Hamm, Urteil vom 28.04.2009 – 19 U 168/08 - IBR 2009, 690
  • Überzahlte Abschläge auf den Werklohn – der lange und steinige Weg zur Rückzahlung
    Besprechung von KG Berlin, Urteil vom 16.06.2009 – 27 U 157/08, IBR 2009, 508
  • Keine Vergütung für eigenmächtige Ausführungsänderung durch den Unternehmer!
    Besprechung von OLG Braunschweig, Urteil vom 10.11.2005 – 8 U 125/04 IBR 2007, 122
  • Auf die Abnahme der eigenen Leistungen achten!
    Besprechung von OLG München, Urteil vom 20.12.2005 – 28 U 3521/05, IBR 2007, 34
  • VOB 2006 – Was ist neu?, Zeitschrift bdla 1/2007, S. 4 f.
  • Der nur mit einem Teil der Leistungen für ein Bauvorhaben beauftragte Subunternehmer ist nicht Baugeldempfänger nach dem GSB
    Besprechung von OLG Brandenburg, Urteil vom 31.03.2005 – 11 U 103/04, IBR 2006, 1087
  • Ist auch der Tragwerksplaner Sachwalter des Bauherrn?
    Besprechung von OLG Bamberg, Urteil vom 19.07.2005 – 5 U 236/04, IBR 2006, 508
  • Kann sich GU, der unverjährte Ansprüche gegen SubU hat, gegenüber Bauherrn auf Verjährung berufen?
    Besprechung von KG, Urteil vom 28.02.2005 – 26 U 186/03, IBR 2006, 328
  • „Aufwandsentschädigung“ – (K)ein Weg zur Mindestsatzunterschreitung?
    Besprechung von OLG München, Urteil vom 25.01.2005 – 28 U 2235/03, IBR 2006, 213
  • Haftung des Objektüberwachers für Baumängel
    baurecht 2006, S. 221.
  • Nicht genehmigungsfähige Architektenplanung: Keine „Heilung“ durch Duldung der Behörde!
    Besprechung von OLG Düsseldorf, Urteil vom 14.06.2005 – 23 U 3/05, IBR 2005, S. 608.
  • Architektenplanung: Nur teilweise genehmigungsfähig reicht nicht!
    Besprechung von OLG Düsseldorf, Urteil vom 14.06.2005 – 23 U 3/05 IBR 2005, S. 555.
  • Nachunternehmereinsatz: Mit Angebot müssen Nachweise vorgelegt werden!
    Besprechung von OLG Düsseldorf, Beschluss vom 22.12.2004 – Verg 81/04 IBR 2005, 113
  • Auslegung des Klageantrages auf Vorschuss und Hinweispflichten des Gerichts
    Besprechung von BGH, Urteil vom 17.06.2004 – VII ZR 25/03 IBR 2004, S. 607.
  • Vergleichsgespräche: Wer geschickt wird, hat Vollmacht!
    Besprechung von LG Frankfurt a.M., Urteil vom 03.12.2003 – 3/2 O 108/03, IBR 2004, S. 362.
  • Schadenersatz- gegen Honorarforderung: Auf- oder Verrechnung?
    Besprechung von OLG Hamm, Urteil vom 10.04.2003 – 21 U 26/03 IBR 2004, S. 171.
  • Baumangel führt zu Gewinneinbußen bei Pächter: Welche Verjährung?
    Besprechung von OLG Karlsruhe, Urteil vom 18.10.2002 – 14 U 71/01 IBR 2004, S. 27.
  • Nachweis von Nebenkosten: Nur Fremdbelege oder auch eigene Aufzeichnungen des Architekten?
    Besprechung von OLG Hamm, Urteil vom 05.06.2002 – 27 U 170/01, IBR 2003, S. 550.
  • Mitgliedstaaten haften für Verstöße letztinstanzlicher nationaler Gerichte gegen das Gemeinschaftsrecht,
    Besprechung von EuGH, Urteil vom 30.09.2003 – Rs.C-224/01, EUROPA Kompakt 2003, S. 170.
  • Kommission verhängt Geldbußen gegen deutsche Banken wegen wettbewerbswidriger Absprachen
    EUROPA Kompakt 2003, S. 53.
  • Arbeitnehmerentsendung: Kommission verklagt auch Luxemburg und Österreich
    EUROPA Kompakt 2003, S. 52.
  • EU-Kommission beginnt Verfahren gegen Deutschland wegen des VW-Gesetzes
    EUROPA Kompakt 2003, S. 51.
  • Deutsche Regelungen betreffend die Führung ausländischer akademischer Grade im Inland unter Beschuss
    EUROPA Kompakt 2001, S.55.
  • Zu den Rechtsgrundlagen der Durchsuchung deutscher und österreichischer Verlage durch Beamte der Europäischen Kommission und den Rechtsschutzmöglichkeiten
    EUROPA Kompakt 2000, S. 165.
  • Eintragungspflicht in Handwerksrolle EG-rechtswidrig
    Besprechung von EuGH, Urteil vom 03.10.2000 – Rs.C-58/98 EUROPA Kompakt 2000, S. 164.
  • Probleme in Frankreich bei der Schaffung eines Elektrizitätsbinnenmarktes
    EUROPA Kompakt 2000, S. 101.
  • Besprechung von EuGH, Urteil vom 16.12.1999 – Rs.C-239/98
    EUROPA Kompakt 2000, S. 30.
  • Finanzdienstleistungen: Verfahren gegen Luxemburg und Portugal
    EUROPA Kompakt 2000, S. 24.
  • Vertragsverletzungsverfahren gegen Frankreich, Luxemburg und Italien wegen vertragswidrigem Patentrecht
    EUROPA Kompakt 2000, S. 22.
  • Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen – Ein Überblick
    Ingenieurreport 2000, S.14.
  • Finanzdienstleistungen: Geänderter Vorschlag für Fernverkaufsrichtlinie
    EUROPA Kompakt 1999, S. 139/140.
  • Abzugsteuer auf Vergütungen an ausländische Dienstleister rechtswidrig?
    EUROPA Kompakt 1999, S. 139.
  • Anmerkung zum Schlussantrag des Generalanwalts am EuGH in Rs. C-6/98
    EUROPA Kompakt 1999, S. 123.
  • Errichtung eines europaweiten Telekommunikationsnetzes genehmigt
    EUROPA Kompakt 1999, S. 123.
  • Klage der europäischen Kommission gegen Rabattgesetz und Zugabeverordnung
    EUROPA Kompakt 1999, S. 116.
  • Sicherheitsleistung durch Reisevermittler
    EUROPA Kompakt 1999, S. 44.
  • Auslegung der Markenrichtlinie
    EUROPA Kompakt 1999, S. 37.
  • Arbeitnehmerüberlassungsgesetz teilweise rechtswidrig?
    EUROPA Kompakt 1999, S. 28.
  • Umweltverträglichkeitsprüfung: Klage der Kommission gegen Deutschland
    EUROPA Kompakt 1999, S. 28.
  • Die Honorarberechnung bei vorzeitiger Beendigung des Ingenieurvertrages
    DIB 1997, S. 30.
  • Zur Abrechnung gekündigter Planerverträge - Die bequeme 60:40-Regel gilt nicht mehr
    DIB 1997, S.48.
  • Die gemeinsame Haftung von Objektüberwacher und Bauunternehmer bei Baumängeln
    BAU 02/97, S. 27.
  • Kündigung und Abrechnung von Planungsverträgen
    BAU 09/1996, S 22.
  • Zu Nachweisproblemen bei der Bestimmung des Inhaltes von Planerverträgen - „Wer schreibt, der bleibt“
    BAU 06/1996, S. 22.
Porträt Dr. Johann Peter Hebel, Rechtsanwalt